McDonald’s

Profil

Der US-Konzern McDonald’s hat sich mit seinen Selbstbedienungsrestaurants rund um den Globus zum Inbegriff für Fastfood entwickelt. McDonald’s ist mit rund 37.000 Schnellrestaurants in mehr als 100 Ländern präsent und damit die nach eigenen Angaben größte Restaurantkette der Welt. Täglich sollen rund 69 Millionen Kunden in der Burgerkette mit dem großen, gelben M als Markenzeichen ihren Hunger auf Pommes und BigMacs stillen. Der Umsatz von McDonald’s betrug im Jahr 2018 mehr als 21 Milliarden US-Dollar. Unter dem Strich erwirtschaftete McDonald‘s im Jahr 2018 einen Gewinn von mehr als 5,9 Milliarden US-Dollar. 

Das Geschäftsmodell von McDonald’s basiert auf Konzessionsverkauf: Der Großteil der weltweiten Filialen werden von eigenständigen Franchisenehmern betrieben, die dem Konzern für die Nutzung der Räume, der Marke und des damit verbundenen Gastronomiekonzepts ein zum Teil umsatzabhängiges Entgelt bezahlen. Das Franchise-Modell sorgt dafür, dass die einzelnen Schnellrestaurants einheitlich erscheinen und sie eine standardisierte Produktpalette anbieten. Zuletzt waren rund 93 Prozent der McDonald‘s Restaurants in den Händen von eigenständig agierenden Franchisenehmern, wie McDonald‘s im Bericht zum vierten Quartal 2018 auf seiner Homepage verkündet hat. 

Das erste Restaurant wurde von den Brüdern Richard und Maurice McDonald in Kalifornien eröffnet, die es bis zum Jahr 1948 in ein Schnellrestaurant mit Selbstbedienung umgestalteten. Der wohl bekannteste Burger der Welt, der BigMac, wurde 1968 von Franchisenehmer Jim Delligatti erfunden. In Deutschland gab es zuletzt 1.480 Niederlassungen von McDonald’s (Stand: März 2019) mit rund 60.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die erste Filiale von McDonald‘s in Deutschland wurde am 4. Dezember 1971 in München eröffnet. Das meist verkaufte Produkt ist bis heute der Cheeseburger. Mit McCafé hat McDonald’s parallel zu den Burgerläden eine Kaffeehaus-Kette aufgebaut. 

Der Börsengang von McDonald’s erfolgte 1976. Die McDonald’s-Aktie ist an der New York Stock Exchange gelistet. Seit dem Börsengang hat McDonald‘sbislang in jedem Jahr die Dividende erhöht. Zuletzt zahlte McDonald’s eine Dividende von 4,19 US-Dollar je McDonald‘s Aktie aus. Knapp 81 Prozent der McDonald’s Aktien befinden sich derzeit in Streubesitz. Größter Einzelaktionär ist mit etwas mehr als sieben Prozent der McDonald’s-Aktien die Vanguard Group. Vermögensverwalter BlackRock hält sieben Prozent der McDonald‘s Aktien.

McDonalds ist langfristig ein gutes Unternehmen mit ständig steigenden Umsatz. Auch in Krisenzeiten ist McDonalds eine gute Wahl, McDonald’s verfügt über sehr viele Immobilien die veräußert werden können falls etwas schief geht. McDonald’s hat in der Aktienbewertung 74 DAmP-Punkte erreicht.


Bewertung 2019

Barometer McDonalds

Kauf und erhaltene Dividenden

Kauf am:
Nachkauf am:
01.04.2019
Sparplan monatlich zum 1.
Dividenden gesamt2,51€

5 Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: