microsoft_logo

Microsoft

Profil

Die Microsoft Corporation aus Redmond in den USA ist eines der größten Technologieunternehmen der Welt und globaler Marktführer bei Betriebssystemen und Office-Anwendungen. Nach Angaben von Statista handelt es sich bei rund 80 Prozent der PC-Betriebssysteme um Systeme von Microsoft. In Deutschland ist die Situation ähnlich. Microsoft entwickelt und lizenziert nicht nur zahlreiche Software-Produkte, sondern stellt auch Hardware her und bietet Cloud-Dienste an. Mit der Xbox zählt Microsoft zu den führenden Anbietern von Spielekonsolen. Der Tablet-PC Surface und das Windows-Phone sind Geräte, die Microsoft für mobile Anwendungen anbietet. Der E-Mail-Dienst Outlook, die Suchmaschine Bing und der Kommunikationsdienst Skype sind nur einige der weltweit bekannten Microsoft Produkte. 2018 setzte Microsoft Waren und Dienstleistungen im Wert von rund 110 Milliarden US-Dollar um. Microsoft erwirtschaftete dabei einen Überschuss von mehr als 16,5 Milliarden US-Dollar. Für Microsoft arbeiten weltweit rund 131.000 Menschen. 

Microsoft entstand 1975 in Albuquerque im Bundesstaat New Mexico. Bill Gates und Paul Allen einwickelten zunächst für ein spezielles Computermodell (Altair 8000) einen so genannten Basic-Interpreter, aus dem das erste Microsoft-Produkt Microsoft BASIC hervorging. Durch eine Kooperation mit IBM gelang Microsoft ein rascher Aufstieg: 1981 stellte IBM einen ersten PC mit dem von Microsoft entwickelten Betriebssystem MS-DOS vor. Mit einer grafischen Oberfläche, die das Unternehmen Windows nannte, erreichte Microsoft in den Folgejahren eine marktbeherrschende Stellung bei PC-Betriebssystemen. Neben Betriebssystemen und Anwendungsprogrammen umfasst die heutige Produktpalette von Microsoft unter anderem Serversoftware, Internet-Plattformen und Entwickler-Tools. Der Konzern ist in drei Segmente unterteilt: „Productivity and Business Processes“ (u.a. mit Office-Anwendungen, Skype, Outlook und LinkedIn), „Intelligent Cloud“ (Server-Produkte und Clouddienste inklusive Microsoft SQL Server, Windows Server und Visual Studio) und „More Personal Computing“ (Windows-Betriebssysteme, Endgeräte wie Surface, Video- und PC-Spiele inklusive Spielkonsole Xbox). 

Die Microsoft Aktie kam am 13. März 1986 zum Emissionspreis von 21 US-Dollar je Microsoft Aktie an die Börse. Im Oktober 2019 belief sich die Zahl der Microsoft Aktien auf rund 7,7 Milliarden. Größter Einzelinvestor ist derzeit die Vanguard Group mit 7,54 Prozent der Microsoft Aktien. Mehr als 86 Prozent der Microsoft Aktien befinden sich in Streubesitz (Stand: 13. Juni 2019). Die Microsoft Aktie wird in beiden großen US-Indizes Dow Jones und S&P 500 geführt. Regelmäßig hat Microsoft in den vergangenen Jahren Dividenden auf die Microsoft-Aktie ausgeschüttet, zuletzt 46 US-Cent per Aktie.

Zur Zeit ist die Microsoft Aktie in meinen Augen etwas zu teuer. Sie hat aktuell (16.06.2019) einen KGV von 55. In Meiner Bewertung konnte die Microsoft Aktie mit 95 DAmP-Punkten hervorragend abschneiden.
Weiter beobachten und bei Rücksetzer nachkaufen.


Bewertung 2019

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: