Regeln für den Optionshandel

Ein festes Regelwerk gehört für den Optionshandel dazu. An dieses Regelwerk muss man sich zwingend halten um zum Beispiel Verluste gering zu halten.

Weitere Informationen zu Regeln im Optionshandel findest du hier auf er Seite.

Auf dieser Seite beschreibe ich meine Regeln für den Optionshandel.


Warum Regeln für den Optionshandel?

Optionshandel wird auch Stillhalter Geschäfte genannt. Diese sind mit viel Risiko behaftet. Ohne ein Regelwerk an das man sich hält kann man schnell sehr viel Verlust in seinem Depot realisieren.

Mein Ziel beim Optionshandel

Ich habe mir das Ziel gesetzt eine weitere monatliche Einkommensquelle zu meinen Dividenden zu schaffen. Hierfür bieten sich für den Anfang Optionen auf Aktien oder ETF‘s an. Mit mehr Erfahrung kann ich mir vorstellen Futures zu handeln.

Bei meinem Vorgehen werde ich den Fokus auf das verkaufen von Cash Secured Put Optionen und covered Calls legen.

Warum ich Put Optionen verkaufen möchte kannst du auf dieser Seite nachlesen. Welche Arten im Optionshandel sind möglich?

Meine Regeln

Art der Optionen = Aktien , ETF

Tage bis zur Fälligkeit – 25 – 45 Tage

Höhe der Pramie je Position -> mindestens 80€/80$

Welche Unternehmen-> Nur unternehmen in die ich auch investieren würde

Ausüben lassen -> situationsbedingt

Delta -> maximal 14

Money management-> Prämie je Position < 2% des Depotwertes

Rückkauf der Optionen-> bei 75% des prämieneertes

Verlust realisieren -> Prämie -200%

Eventuell ist eine feinjustierung der Regel zum handeln von Optionen im laufe der Zeit nötig. Dies wird sich im laufe der Zeit herausstellen.

Wo kann man Optionen handeln?

Um Optionen handeln zu können musst du dich bei einem Broker anmelden der dies ermöglicht.

Meine Wahl viel auf den Lynx Broker.

Lynx ist ein reseller von Interactive Broker (IB) mit Sitz in Deutschland. Durch die Ansässigkeit in Deutschland hat man den Vorteil, dass die Basiswährung € (Euro) ist. Somit sind die Steuerunterlagen schon in Euro berechnet. Sollte die Wahl zum Beispiel auf IB fallen müssen die Steuerformulare mühselig in Euro umgerechnet werden. Denn bei IB ist die Basiswährung US-Dollar.

Es gibt auch noch einen zweiten Reseller von IB. Dieser nennt sich Captrader. Captrader ist wie Lynx in Deutschland ansässig und bietet daher die Dienste auch in €uro an. der Unterschied zu Lynx ist sehr gering. Mir persönlich hat Lynx besser gefallen.

Hier kannst du Lynx und Captrader vergleichen und auch ein Depot öffnen.

CapTrader Logo
%d Bloggern gefällt das: